Über Uns

Emőke Wagner

Ich bin 1991 in Sopron, Ungarn geboren, und kam mit dem Tauchen zuerst in 2010 in Ägypten in Kontakt wo ich mein Urlaub verbrachte. Es war ein überwältigendes, schönes Erlebnis. In 2011 absolvierte ich meinen OWD, und setzte meine Ausbildung im PADI System fort. Über GUE habe ich das erste Mal während meiner PADI Tauchlehrer_innenausbildung gehört. Diese Art des Tauchens machte mich sofort neugierig. Obwohl ich zu jener Zeit nicht viel von Ihrer Tauchphilosophie mitbekommen habe, wusste ich trotzdem, dass GUE etwas sehr spezielles und einzigartiges sein muss. 2014 begann ich mit meinem Mann auf den Malediven als Sporttauchlehrerin zu arbeiten. Wir managten diverse Tauchschulen auf verschiedene Inseln. Damals wurde mir klar, dass sogar erfahrenen Taucher_innen gute grundlegende Tauchfertigkeiten fehlten. 2015 hatten wir endlich die Chance unter der Leitung von Zsolt Szilágyi an einem GUE Fundamentals Kurs teilzunehmen - diese Erfahrung veränderte unsere Einstellung dem Tauchen gegenüber vollkommen. Zu diesem Zeitpunkt habe ich mich entschieden eine GUE Tauchlehrerin zu werden. Anfang 2016 begann ich mit den Vorbereitungen zu den besten Tauchlehrer_innen der Welt gehören zu können. Während ich viel bei GUE-Kursen assistiert habe, erlangte ich die Stufe Cave 1 in Frankreich, kurz darauf folgten die Taucher_innen-Levels Tech 1 und DPV 1 in Kroatien. Im Oktober 2016 war ich bereit meinen Prüfungskurs zu organisieren, und Jesper Berglund half mir dabei mein Ziel zu erreichen. Nach meiner GUE Fundamentals Instructorprüfung erhielt ich im November 2016 zudem die Tauchlehererstufe für Rec 1. Danach, nicht so lange nach unseren Ankunft in Mexico, erreichte ich die Taucherstufe von Cave 2 bei Fred Devos, wurde Mitglied bei MCEP und habe einen Upgrade bei Gideon Liew gemacht für Rec 2 und 3. Momentan unterrichte ich in Mexico für GUE folgende Kurse: Fundamentals, Rec 1, Rec 2, Rec 3, Gas Blender, Doubles, Drysuit, Triox, Rescue und Navigation. In 2019 habe ich ein DPV Cave Kurs mit Hilfe von Chris Le Maillot erfolgreich abgeschlossen, ein Cave Sidemount Kurs bei Osama Gobara absolviert und Tech 2 auch bei Gideon Liew gemacht. Meine Taucherfahrung umspannt des Globus und ich bin jederzeit bereit zu reisen um einen individuellen Kurs für Interessent_innen zu gestalten. Tauchen ist nicht nur meine Hauptleidenschaft, sondern auch mein Beruf. Daneben habe ich auch ein Studium als Humankynesiologin an der Budapester Semmelweiss Universität (Fakultät für Sport) abgeschlossen. Meine ungefähr 2500 Tauchgänge habe ich in verschiedenen Umgebungen wie Höhle oder Wrack absolviert, Dekompressions-, Strömungs- und DPV-Tauchgänge gehören auch hierzu. Mein Ambition für die Zukunft ist Cave und Tech Instructorstufe bei GUE zu erreichen, damit ich kompetente Taucher_innen in dieser bestimmten Form des Gerätetauchens ausbilden kann. 

Ihr könnt mein GUE Instructor Resümee: hier finden.

Laszlo Cseh

Ich bin 1988 in Sopron, Ungarn geboren. Ich kam 2006 während eines Familienurlaubs mit dem Tauchen in Berührung. Ich war von beginn an eine Person der sich immer gerne um-, in- oder unter Wasser sich aufhielt. Dank der ersten Taucherfahrung kam die Faszination für die Unterwasserwelt automatisch - ich wollte natürlich sofort weitermachen. Ich führte meine Ausbildung danach im PADI System fort, in dessen Rahmen ich 2012 Tauchlehrer wurde. Während dieser Zeit sammelte ich viel Sporttaucherfahrung, und ich begann mit der technischen Tauchausbildung. Es war ein logischer Schritt für mich, da ich meine eigenen Grenzen erproben wollte, und zudem die Kurse erweitern die ich meinen Schüler_innen anbieten kann. Zwischen 2014 und 2016 hatten meine Frau und ich die Möglichkeit eine Tauchschule auf den Malediven zu leiten. Wir haben relativ früh bemerkt, dass die Sporttauchindustrie große Fehlern hat, als wir grundlegenden Probleme auch bei ziemlich erfahrenen Taucher_innen feststellen konnten. Auf diese Erkenntnis folgend haben wir versucht uns im Internet zu orientieren, und schließlich bot ein GUE Tauchlehrer seine Hilfe an uns die effektivste und sicherste Art von Tauchen zu zeigen. Zu diesem Zeitpunkt hörten wir bereits über seine Organisation, aber bis zum Abschließen des Fundamentals Kurses haben wir nicht einmal geahnt welch ein unglaubliches Wissen und welche Verfahren dahinter sich verstecken. Diese Erfahrung veränderte unsere Einstellung zum Tauchen für immer. Obwohl wir versucht haben die Vorteile vom standardieserten Tauchen in unserer Arbeit umzusetzen, war es eher unerwünscht, und die Möglichkeiten uns als Instructors weiterzubilden waren ebenfalls sehr begrenzt, aus diesem Grund entschieden wir uns am Ende die Malediven zu verlassen. Zurück in Europa in 2016, begann ich bei GUE Kursen zu assistieren um ein GUE Tauchlehrer zu werden. Während dieser Zeit habe ich auch Cave 1-, Tech 1- und DPV 1-Training absolviert. Mit der Unterstützung von Jesper Berglund war ich bereit in November 2016 meinen finalen Instructorprüfung abzulegen, und ich wurde bei GUE Tauchlehrer im Bereich: Fundamentals, Rec 1, Doubles und Drysuit. Nach meiner IE entschieden wir uns in Mexico weiterzumachen und hier war es wo ich zu ein Cave 2 Taucher, MCEP Mitglied, DPV 1, Triox und Gas Blender Instructor wurde. In 2019 erreichte ich die Stufe von GUE Cave 1 Instructor, und absolvierte Cave DPV, Cave Sidemount und Tech 2 Training. Trotz dieser Umstände habe ich es nicht aufgegeben die Sporttauchindustrie etwas in die positive Richtung zu beeinflussen. Ich bin auch sehr interessiert an weiteren GUE Kursen teilzunehmen und Sie zu unterrichten, mehr an Tauchprojekten aktiv sein, und mich in der Zukunft ganz besonders im Bereich des Höhlentauchens weiterzuentwickeln, weil das meine neue Leidenschaft geworden ist, seit ich Global Underwater Explorers kennengelernt habe.

Ihr könnt mein GUE Instructor Resümee: hier finden.